Abnehmen durch Muskelaufbau

Abnehmen durch Muskelaufbau

Wie kann ich durch Muskelaufbau abnehmen?

Wenn du zuenehmend Muskeln aufbaust, dann steigt automatisch dein Kalorienbedarf, da Muskelmasse einen höheren Kalorienbedarf besitzt als Fett. Bei gleibleibener Kaloriernmenge würdest du somit abnehmen. Wieviel du über einen bestimmten Zeitraum abnehmen kannst, richtet sich nach der bereits vorhandenen Muskelmasse und deinem Fettanteil. Je mehr Muskeln du bereits hast, desto leichter kannst du  in der Regel Fett loswerden.  Das Prinzip dahinter ist, dass Muskeln bei Beanspruchung einen erhöhten Kalorienbedarf besitzen und so in der Lage sind viel mehr Energie oder eingelagerte Engergie in Form von Fett zu verbrennen. Weiterhin ist es so, dass du auch umso mehr Fett verbrennen kannst, je mehr du hast. Das liegt daran, dass dein Körper das Fett leichter „hergibt“, da er ja zu genüge hat.

Wie betreibe ich Muskelaufbau, um schnellsten abzuenhmen?

Hier möchte ich dir erstmal ein paar wichtige Prinzipien erklären. Generell ist es so, dass wir sehr viele verschiedene Muskelgruppen in unserem treuen Diener, unserem Körper, haben. Die verschiedenen Muskeln unterscheidenen sich in unteranderem in iher Größe. So sind zum Beispiel habe die Beine, der Po oder Rücken  eher größere Muskelgruppen, wohingegen  zum Beispiel die Schultern, Arme oder Unterschenkel eher kleinere Muskeln darstellen. Aufgrund dieses Prinzip macht es Sinn, die größeren Muskelgruppen auf jeden Fall immer zu trainieren und den Fokus darauf zu legen.

Wie trainiere ich die großen Muskelgruppen wie Brust, Rücken, Bauch, Po, Beine am besten?

Die Antwort ist easy: mit Grundübungen! Grundübungen sind Übungen, welche primär die großen Haupt-Muskelgruppen Brust, Rücken und Beine trainieren. Aber nicht nur das, Grundübungen trainieren eine Vielzahl anderer Muskeln immer direkt mit. Daher ist für Grundübungen ein intramuskuläres Zusammenspiel vön Nöten. Was nichts anderes heißt, als dass eine Vielzahl von Muskeln zusammenarbeiten müssen, um eine komplexe Übung ausführen zu können.

Welche Gründübungen gibt es?

Generell solltet ihr unterscheiden, welches Kraftraining ihr machen wollt.  Es gibt einmal das Bodyweight-Training, welches ausschließlich ein Training mit dem eigenen Körpergewicht darstellt oder das Training mit Gewichten. Im ersteren Fall sind die wichtigsten Grundübungen Klimmzüge, Liegestütze und Squats. Diese lassen sich in unzähligen Variationen machen und beanspruchen dadurch Muskeln etwas anders. So können neue Reize für weiteren Muskelaufbau gesetzt werden können.  Für Fortgeschrittene mit ordentlich Power gibt es weitere tollen Übungen wie Dragonflags oder Handstand-Pushups. Mit diesen wenigen Übungen könnt ihr jeden Muskel in eurem Körper trainieren und habt das Potential auf einen Hammer Körper hinzuarbeiten.

Beim Training mit Gewichten sind die entsprechenden Grundübungen Kreuzheben, Bankdrücken und Squats mit Gewicht. Weiterhin ist Überkopfdrücken eine tolle Übung, welche auch Anfänger direkt machen können im Gegensatz zu den sehr harten Handstand-Pushups.

Solltest du eher im Gym oder zu Hause oder draußen trainieren?

Heutzutage sind Fitness-Studios extrem günstig und dort hast du extrem gute Möglichkeiten deinen ganzen Körpersystematisch zu stählern. Oft sind jedoch Fitness Studios sehr voll, was ich persönlich als störend empfinde. Desweiteren kann auch viel Zeit für die An-und Heimreise zum bzw. vom Fitnesstudio draufgehen. Als langjähriger  Fitnessstudio-Besucher bin ich imemer mehr dann davon abgekommen. Ich genieße es umso mehr, wenn ich alleine in Ruhe trainieren kann. Ich trainiere dabei zum Teil in meiner Wohnung und zum Teil draußen.  In meiner  Wohnung mache ich Squats und andere Übungen für Beine und Po und unteren Rücken, dazu Liegestütze, vorallem dann wenn es draußen regnet. Ist geiles Wetter draußen, mache ich gerne das komplette Training draußen. Ok, aber was mache ich ich denn immer draußen, unabhängig vom Wetter? Ringtraining, richtig gehört! Turnringe sind ein absolut geniales Tool, die man überall aufhängen kann. Damit seid ihr in der Lage euren gesamten Oberköerper zu trainieren.

Was ihr beim Trainieren an der frischen Luft merken werdet!

Wer öfters schon draußen Joggen gegangen ist oder Muskeltraining absolviert hat, wird merken, dass er sich deutlich frisch fühlt.  Wir fühlen uns energetisierter, wenn wir firsche Luft tief einamten. Weiterhin stimuliert frische Luft unseren Stoffwechsel und kann die Durchblutung  und das Immunsystem zusätzlich positiv beeinflussen. Ich trainiere zwei bis dreimal die Woche mit meinem Körpergewicht  an Turnringen, die ich draußen aufhänge. Dazu mache ich Squats.

Ernährung muss aber auch passen!

Natürlich solltet ihr auf eine ausgewogene, unverarbeitete, überwiegend basische Ernährung setzen um bestmögliche Erfolge zu erzielen.
Auch können dir einige gesunde Nahrungsmittel und Supplemente dabei helfen.